Monat: März 2019

Frühjahrsdurchsicht

Ende März – die Durchlenzung sollte jetzt vollzogen sein, die erste Brut ist geschlüpft. Die Natur bietet immer mehr Nahrung an und die Temperaturen klettern tagsüber zwischen 12 bis 19 Grad. Um genau zu wissen, wie es den einzelnen Völkern geht, habe ich heute nachmittags gegen 16 Uhr die Frühjahrsdurchsicht gemacht. Ich war wirklich schon sehr neugierig und da heute endlich mal ein windstiller und warmer Tag war, gings los! Das Volk in der braunen Kiste, ist immer noch das Schwächste -aber ich bin dennoch zufrieden. Sie werden sich gut entwickeln 🙂 Das Volk in der bunten Kiste ist jetzt auch noch das Stärkste -ich bin begeistert, fast der ganze Brutraum ist schon voll besetzt. Es wird Zeit die Honigleisten einzusetzen! Das Volk in der gelben Kiste hat sich besser entwickelt, als das in der braunen Kiste – im Winter waren beide Völker gleich klein. Die Wintertraube ist ganz rechts gesessen – jetzt sitzen sie ganz links 😀 Auch hier wird es Zeit für die Honigleisten! Habe 2 Wachsmottenlarven entdeckt und gekillt. Und am linken …

Biete Tropfhonig

Da ich keine Rähmchen in der Bienenkiste habe, wird der Honig nicht geschleudert, sondern gelangt mittels Schwerkraft durch ein Sieb aus den Waben und wird dann in 500 Gramm Gläsern abgefüllt. Das ist ein sehr schonender und natürlicher Vorgang. Die Bienenkiste wird Ende der Saison geerntet und der Honig ist somit ein Jahreshonig. Das ganze Spektrum der Vegetation von Frühjahr bis Ende Sommer spiegelt sich in diesem Honig. In meinen Bienenkisten gibt es nur Naturwabenbau, was meines Erachtens dem Honig noch eine besonders leckere Note verleiht. Da die Ernte abhängig von der Entwicklung des Volkes und der Witterung ist, kann ich nicht vorher sagen, ob und wieviel Honig ich ernten werde, aber ich kann Bestellung im Voraus aufnehmen und wenn es dann ernst wird, wird natürlich nur gegen Ware bezahlt ;-). Die Ernte erfolgt Ende Juli/ Anfang August und frischen Honig gibts dann ungefähr ab Mitte/Ende August. Preis pro 500 Gramm Tropfhonig aus wesensgemäßer Bienenhaltung 7 €. Bitte einfach eine E-Mail an: info@bienenliebe.net (Das Wachs, das ich für die Anfangsstreifen bei den Honigleisten verwende ist …

Biete Naturschwarm

In der Bienenkiste imkert man mit dem Schwarmtrieb, so lasse ich jedes Volk einmal schwärmen. Manchmal passiert es auch, dass zwei Schwärme abgehen. Manchmal schwärmen sie aber auch nicht 🙂 ! Falls es doch passiert und ich den Schwarm einfangen kann, gebe ich einen Naturschwarm für 95 € ab. Da ich nur drei Bienenkisten habe, wäre es gut, wenn Du Dich bereits für einen Schwarm anmeldest. Melde Dich bei Interesse unter: info@bienenliebe.net für einen Schwarm an. Schwarmzeit ist von Anfang Mai bis ungefähr Mitte Juni.

Info’s rund um die Bienenkiste

Die Zeit Mitte Frühling ist noch ausreichend um sich Gedanken zu machen, ob man das heurige Jahr beginnt in der Bienenkiste Bienen wesensgemäß zu halten. Ich imkere seit 2015 in der Bienenkiste und habe aktuell 3 Völker. Aus diesem Grund möchte ich Interessierten die Möglichkeit für ein zweistündiges Infogespräch bieten. Darin möchte ich dir einen Überblick zur Betriebsweise und zu den erwartenden Zeit-, Material- und Kostenaufwand geben. Voraussichtlicher Umkostenbeitrag 15 € – Anfragen bitte an: info@bienenliebe.net

ApiSlovenia 2019

HeYo! Heute war es dann so weit, gemeinsam mit Imkern aus ganz Burgenland gings mit dem Bus nach Celje, Slowenien zur ApiSlovenia. Nach einigen Umwegen sind wir etwas verspätet dort angekommen, und hatten vier Stunden für den Messebesuch Zeit, was aber völlig ausreichte. Es war überhaupt mein erster Besuch einer Imkermesse und ich habe mich schon sehr darauf gefreut, vorallem war ich neugierig ob ich dort auch etwas in Richtung wesengemäße Imkerei finde. Die ApiSlovenia war ein Thementeil der Messe, es gab noch andere Hallen mit Themen wie z.B. Flora, Kulinarik, Mode, Kaffee. Die ApiSlovenia war in einer wirklich großen Halle mit vielen Ausstellern und Besuchern, und es gab so ziemlich alles was das Imkerherz höher schlägen lässt, von Beutensystemen und -bedarf, Honigschleudern, Imkerwerkzeugen bis zur Wachsverarbeitung, Schutz- und Freizeitbekleidung und den verschiedensten Gläsern, Flaschen und Deckeln zur Abfüllung und Aufbewahrung, sowie auch die verschiedensten Produkte von und mit Honig. Von den Preisen her habe ich Produkte gefunden, die deutlich weniger, genausoviel und auch mehr wie bei uns kosten. Es kommt also darauf an, was …

Frühlingsfrittata

HeYo! Heute konnte ich nicht umhin ohne Spargel aus dem Supermarkt zu kommen ;-), drum gabs heute Mittag eine leckere Frittata mit Gemüse und weissem Spargel. Als Beilage gekochte Erdäpfel Marke Eigenanbau, die schmecken einfach am Besten! Zutaten: Erdäpfel für die Beilage, 1 Frühlingszwiebel, 300 Gramm Erbsen (tiefgefroren), 460 Gramm weissen Spargel (ein Bund), 3 rote Paprika (längliche), 1 Bio Suppenwürfel, 10 Eier und frische Petersilie. 1.) Die Erdäpfel waschen, schälen und grobe Würfel bissfest kochen. Dann beiseite stellen. Ich salze das Kochwasser nicht. 2.) Erbsen in wenig Wasser köcheln und den Suppenwürfel dazu. 3.) Spargel putzen und schneiden, Paprika und Jungzwiebel ebenso. 4.) Alles in die Pfanne und dünsten, bis es fast gar ist. 5.) Eier verquirlen und Petersilie schneiden. 6.) Gemüse leicht salzen und Eier dazu giessen. Deckel drauf und bei geringer Hitze stocken lassen. Dauert ungefähr 5-10 Minuten. Vielleicht dazwischen kurz schauen, ob es eh nicht anbrennt. Zum Schluss die Petersilie drauf und Guten Appetit! Schmeckt wirklich lecker! Kann man natürlich mit allen möglichen Zutaten variieren und würzen.  

ApiSlovenia Celje 16. – 17. März 2019 | Messe für Imkerei

Kommenden Samstag, am 16. März 2019 fahre ich erstmals gemeinsam mit mehreren Imkervereinen des Burgenlandes zur Imkermesse „ApiSlovenia“ nach Celje, die bereits zum 42. Mal stattfindet. Ich war noch nie dort und ich bin schon gespannt was mich dort erwartet. Sie ist die grösste Messe ihrer Art in Slowenien und viele Imker aus dem Ausland sollen sie besuchen. Austausch, Neuigkeiten in der Branche und nicht zuletzt bietet sie eine ausgezeichnete Möglichkeit sich mit nötigem Material für die kommende Saison einzudecken. Ob ich da auch auf meine Kosten komme? Ich bin schon sehr gespannt, ob ich auf der Messe auch etwas über „wesensgemäße Bienenhaltung“ finde und ob sie auch für mich im kommenden Jahr interessant bleibt. In jedem Fall freue ich mich auf die willkommene Abwechslung und auf nette Gespräche mit meinen Imkerkollegen aus der Umgebung. Ein ausführlicher Bericht über die Messe und meinen Gesichtspunkten folgt 😉 sum sum. Für mehr Infos über die Messe: Hier gehts direkt zum Messelink.

Zwischen Winter und Frühling (mit Video)

HeYo! Jetzt wo die Temperaturen tagsüber schon konstant über 10°Celsius klettern, fliegen die Bienen bereits eifrig aus und kehren auch teils mit vollgepackten Höschen nach Hause. Das erste Bienenbrot liefern Weiden, Haselnüsse und Kornelkirsche. Diese Periode zwischen Winter und Frühling wird auch „Durchlenzung“ genannt. Bis Ende März muss ich mich aber noch in Geduld üben, erst dann ist zu sagen, ob es die Völker über den Winter geschafft haben. Durch den erhöhten Flugbetrieb und die Bruttätigkeit verbrauchen die Bienen jetzt nämlich mehr Nahrung als sie aufgrund des mangelnden Angebotes noch eintragen können und könnten eventuell noch verhungern.

Zwischen Winter und Frühling

Jetzt wo die Temperaturen tagsüber schon konstant über 10°Celsius klettern, fliegen die Bienen bereits eifrig aus und kehren auch teils mit vollgepackten Höschen nach Hause. Das erste Bienenbrot liefern Weiden, Haselnüsse und Kornelkirsche. Diese Periode zwischen Winter und Frühling wird auch „Durchlenzung“ genannt. Bis Ende März muss ich mich aber noch in Geduld üben, erst dann ist zu sagen, ob es die Völker über den Winter geschafft haben. Durch den erhöhten Flugbetrieb und die Bruttätigkeit verbrauchen die Bienen jetzt nämlich mehr Nahrung als sie aufgrund des mangelnden Angebotes noch eintragen können und könnten eventuell noch verhungern.