Monat: Juli 2015

Heutige Ernte :)

HeYo! Momentan ist es so schön am Krauti zu kommen …das pure Leben wartet auf mich. Bis auf die Erdäpfel, da schauts nimma grün aus 😀 aber das ist ja nur oberflächlich. Werd nächste Woche die Erdäpfel ernten und im Erdkeller einlagern. Die letzte Erdäpfelernte hat gut über den Winter bis hinein in den April gereicht. Den Fenchel habe ich heute ganz geerntet …und abends haben wir ihn gleich gegessen. Lecker!

„Rush Hour“ an der Bienentränke

HeYo! Gestern war es wirklich sehr heiß – bis zu 40 Grad Celsius. Die Bienen haben es eigentlich gelassen genommen -keine Cappucchino Gruppe- an der Kiste (Bienenbart). Aber dafür waren die Wasserträgerinnen fleißig! Jou, Bienen brauchen Wasser -das ist ganz wichtig. Das Wasser ist nicht nur wichtig zum Trinken sondern auch für das gesamte Volk. Zum einen wird die Wärme und die Luftfeuchtigkeit im Brutnest damit reguliert. Durschnittlich hat es täglich im Brutnest  34,5 °C. Um diese Temperatur ungefähr zu halten muss die Luft entweder erwärmt oder gekühlt werden. Die relative Feuchte im Brutnest schwankt zwischen 40-60 %. Wenn die Luftfeuchte zu hoch ist, beginnen die Waben zu schimmeln und die Brut wird geschädigt.  Ist ja nicht unbedingt was wir wollen … Damit es in der Kiste kühler wird beginnen die Bienen mit den Flügeln zu ventilieren. Reicht das nicht, wird im Brutnestbereich Wasser verteilt. Das Wasser wird auf die verdeckelten Puppenzellen gelegt, als dünne Schicht oder hängende Tröpfchen. Durch die Verdunstung des Wassers entsteht eine Abkühlung. Wie genial ist das denn? Ich bin immer …

Mattersburger Schlangengurke auf chinesisch – Mahlzeit!

Heyo! Donnerstag haben wir unsere ersten Schlangengurken geerntet und heute möchte ich euch zeigen, was man außer Salat noch damit machen kann. In China wird eigentlich sehr wenig rohes gegessen, also kaum Salat,so wie wir das kennen -man bratet dort eigentlich ziemlich alles- ganz einfach. Ja, genau -die Gurke wird gebraten. Es schmeckt sehr lecker und geht sehr schnell.

Wilde und Kultivierte

Heyo! Mir ist heiß und ich hab heut einen kleinen Sonnenstich abgekriegt, aber ich möcht euch unbedingt noch ein paar Fotos vom Krauti am Donnerstag zeigen. Georg mein Sohn (11 Jahre) hat mir geholfen. Wir waren die Woche davor im Urlaub und so gab es einiges zu tun. „Unkraut“ jäten und einiges zurecht rücken …  Links neben dem ganzen Beet lasse ich die wilden Pflanzen wachsen. Sie beschützen mir die Kulturpflanzen und stehen außerdem für meine Green Smoothie’s bereit 😀 Geerntet haben wir Zucchini, Gurken -unsere ersten-, Zwiebel und die zweite Ernte der Fisolen. Hab die Pflanzen jetzt gleich aus dem Beet gezogen, da säen wir demnächst Chinakohl aus.