Alle unter Tropfhonig verschlagworteten Beiträge

Honigraum öffnen – Bienenkiste 1

HeYo! Ich bin mal wieder hinten dran …aber am 21. April habe ich nun endlich den Honigraum in der Bienenkiste 1 geöffnet :-), da es wie folgt ausgesehen hat. Gottseidank hatten die Bienen noch in den Honigraum gebaut. Allerdings habe ich in weiterer Folge gesehen, dass das Volk schon belegte Weisezellen hatte. Jetzt die Waben vom Brutraum mit einer Küchenpalette (vom Torten backen) schön vom Trennschied lösen. Gerne vorher einwenig Rauch um die Bienen zu vertreiben und sie so vorm Quetschtot zu bewahren. Operation Trennschied raus geglückt :D. Nun setze ich die 12 Leisten für den Honigraum ein. Ich verwende dazu Schiffsrumpfleisten. Wenn man möchte, dass die Bienen den Honigraum schneller ausbauen, dann wäre es gut die klassischen Leisten mit eingespannten Mittelwänden zu verwenden. Für mich passt es aber auch so gut, und auch hier könnte ich Mittelwände an den Schiffsrumpfleisten „ankleben“, wenn ich wollen würde. So meine Lieben, jetzt dürfen die Bienchens mal bauen … Kostenlose Infostunde „Bienenkiste“ Du hast Interesse an der wesensgemäßen Bienenhaltung in der Bienenkiste? Dann melde dich zur kostenlose Infostunden …

Honigernte 2019

Heuer bin ich aufgrund meines Urlaubes sehr spät mit der Honigernte dran. Montag abend bin ich heim, Dienstag abend hab ich den Vorbereitungsschnitt in den Bienenkisten gemacht. Dabei habe ich auch die Einraumbeute kontrolliert – das Brutnest geht schon deutlich zurück. In der bunten Kiste ist wirklich viel los, ein starkes Volk und es scheint auch der Honigraum nicht nur gut ausgebaut sondern auch gefüllt. Das Volk in der gelben Kiste war heuer anfang des Jahres schwach – aber es hat sich prächtig entwickelt. Der Honigraum scheint noch besser gefüllt als in der bunten Kiste. Mittwoch, Tag der Honigernte – hab ich zweimal gestartet. Das erstemal als ich Vormittags bei den Bienchen angekommen bin, hat es zu Regnen begonnen. Dann bin ich nachmittags nochmal gefahren, macht ja nix. Der Tag war allerdings recht kühl und windig. Die Bienen war auffallend ruhig und die Ernte verlief gut. Ein ganzer Kübel aus der gelben Kiste, der tropft gerade runter 🙂 Sobald der Honig aus der gelben Kiste fertig getropft ist, werde ich den Honig aus der bunten …

Biete Tropfhonig

Da ich keine Rähmchen in der Bienenkiste habe, wird der Honig nicht geschleudert, sondern gelangt mittels Schwerkraft durch ein Sieb aus den Waben und wird dann in 500 Gramm Gläsern abgefüllt. Das ist ein sehr schonender und natürlicher Vorgang. Die Bienenkiste wird Ende der Saison geerntet und der Honig ist somit ein Jahreshonig. Das ganze Spektrum der Vegetation von Frühjahr bis Ende Sommer spiegelt sich in diesem Honig. In meinen Bienenkisten gibt es nur Naturwabenbau, was meines Erachtens dem Honig noch eine besonders leckere Note verleiht. Da die Ernte abhängig von der Entwicklung des Volkes und der Witterung ist, kann ich nicht vorher sagen, ob und wieviel Honig ich ernten werde, aber ich kann Bestellung im Voraus aufnehmen und wenn es dann ernst wird, wird natürlich nur gegen Ware bezahlt ;-). Die Ernte erfolgt Ende Juli/ Anfang August und frischen Honig gibts dann ungefähr ab Mitte/Ende August. Preis pro 500 Gramm Tropfhonig aus wesensgemäßer Bienenhaltung 7 €. Bitte einfach eine E-Mail an: einfachrosi@gmx.at (Das Wachs, das ich für die Anfangsstreifen bei den Honigleisten verwende ist …

Honigernte 2017

HeYo! Heuer hatte ich zwei Bienenkisten, wo ich Honig ernten konnte. Am Montag den 7. August abends machte ich die Vorbereitungen und Dienstag früh morgens gings dann los. Markus, der heuer auch mit 2 Bienenkisten in meiner Umgebung begonnen hatte, half mir. Darüber war ich sehr froh! Zu zweit gehts einfach besser. Insgesamt haben uns die Bienen heuer 27,5 kg Honig geschenkt. Vielen Dank! Ab zur Fotoreihe und begleitet mich: Aus der braunen Kiste bekamen wir 19,5 kg Honig und aus der gelben Kiste 8 kg, was insgesamt 27,5 kg macht. Für den Eigenbedarf mehr als ausreichend und sooo lecker!!