Alle unter Jasminreis verschlagworteten Beiträge

Ein Sonntagsmärchen …jammi

Es war einmal ein Sonntag, an dem ich mal wieder etwas ganz besonderes für meine Lieben zaubern wollte. Aber da ich eher der spontane Typ bin, habe ich wie so oft nicht im Voraus geplant … „Improvisieren“ heißt das Zauberwort, mein Spezialgebiet 😉 Gut, dann zaubere ich mal. Was gibt mein Kühlschrank und meine Vorratsschränke her? Sehr bescheiden, aber immerhin zwei Putenbrüste, ein Glas Bambussprossen, getrocknete Ohrenpilze aus dem Chinaladen, Chinakohl, Jungzwiebel und frischen Ingwer. Jasminreis, Sojasauce und Maisstärke gehören zur Standardausrüstung in meiner Küche. Abrakadabra … Zuerst die Ohrenpilze mit heißem Wasser übergiessen und für mindestens 15 Minuten stehen lassen, zum quellen. Den Reis waschen, 1:2 mit Wasser bedecken, aufkochen und auf geringster Flamme ca. 20 Minuten fertig kochen lassen. Ganz wichtig, damit der Reis eine Konsistenz bekommt, wo auch meiner chinesischer Schwiegervater ins schwärmen kommt, ist den Deckel niemals zu öffnen! Auch kein Salz dazu. Einfach Reis und Wasser. Weiter gehts mit dem Fleisch. Ich benutze ein eigenes Brett, dass ich nur für das Schneiden von Fleisch verwende. Ups, bevor wir das Fleisch …

Bunter Paprika mit Mais und Jasminreis

Heyo! Gelb, orange, rot und grün machen Laune! Den Paprika in Würfel schneiden, Jungzwiebel und 1 Knobi 🙂 Mais aus dem Glas, gespült. Jungzwiebel und Knobi kurz in heißem Öl schwenken bis es duftet. Dann Paprika dazu, zwei bis vier Minuten Pfannenrühren und dann den Mais zugeben. Nochmal eine Minute bei mittlerer Hitze braten, salzen und fertig! Den Jasminreis waschen, 1:2 mit Wasser aufgiessen, zum Kochen bringen und zugedeckt auf kleiner Stufe fertig kochen. Nach circa 20 min, Flamme ausschalten und noch 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Der Reis wird nicht gesalzen oder gewürzt. Der Deckel muss unbedingt geschlossen bleiben. Den Reis so zu kochen hat mir mein chinesischer Schwiegervater gelernt, und der liebt Reis!