Rezepte
Hinterlasse einen Kommentar

Frische Shiitake m. Zucchini, Koriander und Hühnchen

HeYo!

Ehrlich, seit ich in Taiwan und Japan war, verstehe ich die asiatische Küche ein kleines bisschen besser …ja, irgendwas hat sich verändert. Meiner Familie und mir schmeckt mein gekochtes Essen immer besser. Klingt komisch, ist aber so.

Heute möchte ich euch so ein Gericht vorstellen. Gestern war ich einkaufen und es gab frische Shiitake Pilze -ihr kennt die sicherlich, man kriegt sie im Asialaden meist in getrocknetem Zustand …aber frisch schmecken sie um Längen besser! Also hab ich zugeschlagen.


Vorbereitung 🙂

Zutaten für 4 Personen: 3 Zucchini (nicht klein und nicht groß – mittel bis klein), Shiitake Pilze, ein Bund frischer Koriander, ein oder zwei Jungzwiebel, eine Hühnerbrusthälfte, Salz, Sesamöl

Marinade fürs Fleisch: 1 EL Reiswein, 1 EL helle Sojasauce, 1 Messerspitze weisser Pfeffer, paar Spritzer Sesamöl, 1 TL Stärke

  1. Zuerst den Reis hinstellen ;-).
  2. Marinade in einem Gefäß vorbereiten, wo das geschnittene Fleisch anschliessend hinein kommt.
  3. Dann das Fleisch waschen und trocken tupfen. Die Hühnerbrusthälfte in der Mitte teilen und dünne (max 5 mm) dicke Scheiben/Schnitten und Stückchen schneiden. Unregelmässig schneiden, aber nicht dicker werden (also grössere und kleinere Stückchen). Dann das Fleisch in die Marinade und mit der Hand !! das Fleisch darin kneten, bis das Fleisch die Marinade aufgesaugt hat. Das dauert ein paar Minuten. Wenn man das, das erste Mal macht, ist es vielleicht bisschen komisch, aber man schmeckt den Unterschied, als wenn man das Fleisch nur mit dem Löffel in der Marinade badet 😀 … ja, wirklich -ich versprechs!
  4. Weiter gehts mit dem Gemüse. Ich schneide zuerst immer den Jungzwiebel. Schäle den Zucchini -aber nicht ganz -also ich schäle Streifen hinein :D. Den Zucchini auch unregelmässig und mundgrosse Stücke schneiden -genauso mit den Pilzen verfahren. Beides kann in ein Gefäß, wo es wartet bis es dran kommt.
Shiitake Pilze und Zucchini geschnitten und vorbereitet

Los gehts!

Pfanne aufs Feuer stellen und wenn sie heiss ist, das Öl hinein – kurz schwenken und das marinierte Fleisch scharf darin unter ständigem Rühren braten. Sobald das Fleisch durch ist – ungefähr 3-4 min. – aus der Pfanne und beiseite stellen.

mariniertes Hühnerfleisch braten

Danach wieder etwas Öl in die Pfanne und den Jungzwiebel kurz schwenken, bis er duftet und den Zucchini mit den Shiitake Pilzen dazu, auf großem Feuer braten.

Hier sieht man die Streifen der Zucchini gut.

Das Gemüse pfannenrühren, kurz den Deckel drauf – bisschen dünsten lassen, dann Deckel runter – salzen, dann kommt das Wasser raus – weiter pfannenrühren, Deckel drauf und auf großem Feuer bisschen braten/dünsten. Inzwischen den Koriander schneiden. Kann man vorher auch noch, aber so ist er ganz frisch – weil aus jeder Schnittstelle kommt Aroma raus …wenn es so 10 min am Brett liegt, naja ….auch frisch, aber nicht so frisch.

Koriander grob geschnitten

Das Gemüse sollte jetzt durch aber noch knackig sein und es sollte wenig bis kein Wasser in der Pfanne sein. Der Reis sollte bereits fertig sein und die Lieben vorgewarnt und bereit um gleich zu essen :D. Der Zeitpunkt ist gekommen um das Fleisch zum Gemüse zu geben.

Das vorher gebratene Fleisch kommt wieder in die Pfanne.

Gut vermengen, den Koriander dazu und dann Feuer weg. Den Koriander und paar Spritzer Sesamöl gut unter rühren. Das Sesamöl soll nicht gebraten werden -darum soll das Feuer vorher schon weg sein.

Fertig zum Anrichten

Mit Reis anrichten und guten Appetit!

Es ist nix übrig geblieben …sehr lecker.

Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.