Alle Beiträge, die unter Rezepte gespeichert wurden

Ihr werdet es lieben – Grünes Hühnchencurry

HeYo! Also ich sag’s euch, dieses Gericht ist absolut einfach zu kochen und megalecker!! Ihr werdet es lieben ….mmmh! Rezept ist für 4 Personen: 2 Stück Hühnerbrust , 4 Jungzwiebel, 1 Bund Koriander frisch, 700 ml Kokosmilch, 1 Pck. grüne Currypaste, 1 Suppenwürfel, Prise Salz, 500 Gramm Reisnudeln. Zum eindicken der Sauce hab ich noch 1 EL Maisstärke mit bisschen kaltem Wasser verührt. Man kann natürlich auch Reis als Beilage oder die Nudeln extra am Teller geben und dann die Sauce drüber …wie es euch gefällt! Los gehts:

Weihnachtsente mit Zitrusfrüchten

HeYo! Weihnachtsente mmmh Bio vom Papa. Premiere war heuer erstmal selbstgekochtes Rotkraut …Knödel und Pfirsich mit Preislbeeren verstehen sich von selbst. Zutaten für die Ente: Zum Einreiben: Wacholderbeeren zerstoßen oder wie ich im Mixer zerhäckseln, dann mit Muskatnuss, Thymian und Salz vermengen. Damit die Ente innen und außen einreiben. Für den Innenraum: Eine Zitrone zwei Mandarinen (bio) halbieren, 2 Zimtstangen, Gewürznelken, Rosmarin, Salbei, Lorbeerblätter versenken. Dann die gute Ente in die Brathülle und ab ins Rohr. 180 Grad Heißluft 3 Stunden und vorm raus nehmen 10 bis 15 Minuten rasten lassen. Fürs Rotkraut: Strunk und Außenblätter entfernen und in Streifen schneiden. Einen Apfel und eine Birne schälen und in Spalten schneiden. Das Kraut in einen Topf und kurz anbraten, dann mit 200 ml Apfelsaft (hatte noch eigenen Most) aufgiessen, das Obst, Tyhmian und 2 EL Vollrohrzucker dazu. Bei schwacher Flamme 90 min dünsten, gelegentlich umrühren.  

Bunte chinesische Nudelpfanne

HeYo! Heute war ich nicht zu faul die Kamera zum Kochen einzuladen, den heute habe ich wieder eine besondere Challenge. Sohnemann beschwert sich …immer gibts Reis mit Gemüse, kannst du nicht mal was anderes kochen? Hmmm na gut. Hab Reisnudeln gefunden 😀 Mal schauen, was ich noch finde …

Scharfe Kichererbsen Muffins

HeYo! Da ich gerade Kohlenhydrate reduziere, vor allem Abends zwecks Verdünnisierung hab ich mir Kichererbsenmehl zugelegt. Liebe ich doch gebackenes … Dieses Rezept ist sehr einfach und schmeckt lecker. Das nächste Mal verdopple ich aber die Menge, da sich nur 6 Muffins ausgegangen sind.

Tigerfelleier

HeYo! Heute gibts was lustiges. Eier mit Tigerfell 😀 Das Rezept ist für 4 Personen, es gehört auch noch Ingwer hinein, leider hatte ich aber keinen. Zutaten: Getrocknete Shiitake Pilze, Karotten, Schweinebauch, 8 Eier, Jungzwiebel, Knoblauch, Ingwer, Dunkle Sojasauce, 2 Tl Zucker und 1 Tl Salz. Los gehts:

Kirschensaft mit Zitronenmelisse

HeYo! Endlich Sonne! Die Kirschen werden schnell rot und wenn sie mal reif sind, dann müssen sie verarbeitet werden. Letztes Jahr habe ich Kirschenmarmelade gemacht. Heuer probiere ich Saft. Dafür hab ich mir einen Dampfentsafter gekauft. Los gehts. 4 kg Kirschen samt Kern in den Fruchtkorb. Zitronenmelisse oben drauf. Saft einer Zitrone und 3 EL Zucker. Da ich nicht genau gewusst habe, wie lang das braucht, bin ich auf Nummer sicher gegangen und hab in 90 Minuten am Herd gehabt. Gute 2 Liter Saft hab ich abgefüllt. Ein Geschmackserlebnis sondergleichen …mmmh.

Holunder im Mantel

HeYo! Bei so einem Regenwetter lassen wir uns den Sommer durch den Magen gehen …mmmh! Gebackene Holunderblüten sind da genau das Richtige. Eine Kindheitserinnerung, ein unvergessliches Geschmackserlebniss und etwas geheimnisvolles steckt dahinter …diese duftenden Holunderblüten. Früher sagte man, ein Holunder gehört in den Garten und wenn man an ihm vorbei geht, dann muss man sich verneigen. Das tu ich auch ab und zu 😉 Das Rezept ist ganz einfach. Ich kann aber keine Mengenangaben beim Mehl und der Milch machen. Also 2 Eier, Mehl, Milch, eine Prise Salz, 2 EL Zucker …die frischen Holunderblüten eintucken und in Rama ausbacken. Mit Staubzucker und Zimt bestreuen – Mahlzeit!

Rollgersten-Bratlinge

HeYo! Sich Zeit nehmen zu können für die wichtigen Dinge im Leben, … davon träumt wohl jeder. Essen ist so etwas alltägliches und man schenkt ihm oft nicht genug Bedeutung. Aber handelt es sich doch um die Dinge die einen ausmachen; immerhin ist unser Körper aus den Dingen gemacht, die wir essen … und dabei geht es nicht nur um ausgewählte Inhaltsstoffe, sondern um eine ganzheitliche Sicht aller Dinge und ihre Wirkungen in unserem Mini-Kosmos. Drum sind heute diese Gersten-Bratlinge genau das richtige für meine kleinen Besucher und mich. Was ich alles dazu verwendet habe: Erdäpfel, Karotten, Zucchini, Ei, Rollgerste, Gewürze: Salz, Muskat, roter Paprika (edelsüss), getrocknete Petersilie (gerne auch frisch!), Erdnussöl zum Braten. Zuerst wird circa 250 g Rollgerste für 30 Minuten in Salz-Wasser gekocht. Hier noch die Wirkungen der Zutaten der Gersten-Bratlinge nach der 5 Elemente Ernährung: Erdäpfel Element: Erde Geschmack: Süss Temperatur: Neutral Wirkungen: entzündungshemmend stärkt die Mitte Zielorgane: Magen und Milz Zucchini Element: Erde, Feuer Geschmack: Süss, Bitter Temperatur: Erfrischend Wirkungen: entwässernd kühlt Zielorgane: Magen, Dickdarm, Dünndarm Karotten Element: Erde Geschmack: …

Nein, kein Kuchen -> Apfeltarte

HeYo! Heut wirds süss, … obs einen Anlass gibt? Jaaaaa !! Mein Sohn feiert seinen Geburtstag mit Freunden und ich darf sie verwöhnen 😉 Also, los mit der Apfeltarte. Zutaten: 250 g Mehl, 150 g kalte Butter, 125 g Zucker, 3 Eier, 1 kg Äpfel (Golden Delicious), 1 EL Vanillezucker, 125 g Schlagobers Für den Teig Mehl, Butter 75 g Zucker und 1 Ei mit dem Knethaken verrühren und dann schnell mit der Hand zu einem glatten Mürbteig verarbeiten. In Frischhaltefolie packen und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen je nach Empfehlung des Herstellers einschalten, bei mir sind das 150 – 170 Grad Ober und Unterhitze für Mürbteig. Für den Belag die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse ausschneiden. Apfelviertel in dünne Scheiben schneiden und im Kreis von außen beginnend auflegen. Eine Springform (Durchmesser: 28 cm) oder eine Tartenform mit Rand fetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig auf wenig Mehl rund ausrollen und in die Form heben. Ich mach das mit einer Palette und einem langen Messer. Zuerst den Teig vorsichtig lösen …

Spargelsuppe

HeYo! Ein total leckeres und einfaches Rezept für die abendliche Suppe, die nährt, den Tag ausgleicht und eine angenehme Nachtruhe garantiert – zumindest ernährungstechnisch 😉 . Erdäpfel, grüner Spargel und Jungzwiebel. Alle Zutaten vorbereiten. Den Jungzwiebel in Öl anbraten und mit heissem Wasser aufgiessen. Die mundgerecht geschnittenen Erdäpfel 20 Minuten darin kochen. Dann den geschnittenen Spargel dazu und weitere 10 Minuten kochen. 2/3 Drittel der Erdäpfel und circa 1/3 Spargel herausnehmen und den Rest mit dem Pürierstab zu einer cremigen Suppe verarbeiten. Salzen und das herausgenommene Gemüse wieder in die Suppe. Anrichten und Mahlzeit! Die Zutaten und ihre Zuordnung und Wirkungen nach der 5 Elemente Ernährung nach TCM:    Kartoffel Element: Erde Geschmack: Süss Temperatur: Neutral Wirkungen: entzündungshemmend stärkt die Mitte Zielorgane: Magen und Milz Spargel Element: Erde Geschmack: Süss Temperatur: Erfrischend Wirkungen:  entwässernd nährt Lungen-Yin nährt Nieren-Yin  Zielorgane: Lunge und Nieren Jungzwiebel Element: Metall Geschmack: Scharf Temperatur: Warm Wirkungen: wärmt Nieren reguliert Qi wärmt Milz Zielorgane: Magen, Lunge, Dickdarm Salz Element: Wasser Geschmack: Salzig Temperatur: Kühl Wirkungen: senkt ab weicht auf löst Schleim Zielorgane: …

Lotuswurzel mit chinesischem Essig

HeYo! Wie immer ist das Rezept ziemlich einfach. Lotuswurzel schälen und fein schneiden. Einen Jungzwiebel ebenfalls. Alles anbraten und mit chinesischem Essig löschen, Deckel drauf und circa fünf Minuten dünsten. Eventuell bisschen Wasser dazu. Wenn man mag kann man das Gericht mit Fleisch kochen, dazu einfach Brust von Huhn oder Pute schnetzeln und dazu geben. Zum Schluss noch salzen und fertig :).

Yammi Yamswurzel

HeYo! Heute gibts Yamswurzel. Woher ich die hab? Zugegeben, in normalen hiesigen Geschäften nicht zu finden. Aber in einem gut sortieren Asia-Laden gibt es sie immer wieder. Beim schälen und schneiden müsst ihr echt aufpassen, da sie sehr glitschig ist. Das ganze Rezept ist sehr einfach und hat nur wenige Zutaten. Die Yamswurzel, circa 5 cm Lauch (hatte keinen Jungzwiebel), ein wenig geschnetzteltes Hühnerfilet und Reis. Während dem Braten hab ich zweimal einwenig Wasser dazugegeben, damit es nicht anbrennt. Guten Appetit!

Gefüllte Kokosbällchen

HeYo! Ein Gaumengenuss ….mmmh! Herrlich fluffig, angenehm scharf und gschmackig süss. Und ohne Kleckerei zu machen, ganz easy und schnell. Circa 300 Gramm Kebereis-Mehl 250 ml Kokosmilch 1 kl Stück Ingwer (2 cm) 40 g Palmzucker 100 g Kokosflocken Ich benutze für den Teig meine Bosch Küchenmaschine 😀 Die heisst James, und der darf derweil ich den Palmzucker hacke, die Kokosmilch, das Klebereis-Mehl und den geriebenen Ingwer kneten. Ich lass ihn (die Küchenmaschine) auch noch laufen, während ich die Kokosflocken röste. Einfach nur in der Pfanne -aber bitte aufpassen, das geht irre schnell und kaum hat man nicht aufgepasst, sind sie schon zu dunkel. Diesemal nicht, aber bitte gleich aus der Pfanne raus die dunkeln sonst nach …ui ui! Jetzt stelle ich das Wasser zum Kochen hin. Der Teig soll nicht mehr kleben. Sieht ein bisschen anders aus, als den Teig, den man normal gewohnt ist aus Weizen oder Dinkelmehl. Man kann ihn ganz leicht verarbeiten. Zu einer Rolle drehen und dann in circa zwei Zentimenter grosse Stücke teilen. Diese zu Kugeln drehen und mit …